top of page
  • Jürgen Hornung

Immobilien als Kapitalanlage? Lohnt sich das noch?

Ein kurzer Überblick was Sie über Immobilien als Kapitalanlage wissen sollten.


Häuser im Hochschulcampus Fürth - Immobilienwissen - Freigeist Immobilienn

Ja, Immobilien können eine gute Kapitalanlage sein, da sie verschiedene Vorteile bieten. Zum Beispiel können sie ein stabiles und regelmäßiges Einkommen in Form von Mieteinnahmen generieren. Immobilien haben auch das Potenzial, im Wert zu steigen, was zu einer Wertsteigerung der Investition führen kann. Darüber hinaus bieten Immobilien eine Inflationsschutzfunktion, da die Mieteinnahmen und der Wert der Immobilie tendenziell mit der Inflation steigen.

Allerdings gibt es auch einige Nachteile bei der Investition in Immobilien. Zum Beispiel erfordert der Kauf und die Verwaltung von Immobilien eine erhebliche Kapitalinvestition und kann auch zeitaufwändig sein.


-Darum müssen Sie sich aber nicht zwangsläufig kümmern:

Wir bieten Ihnen verschiedene Anlageklassen für Ihre gewünschte Kapitalanlage


Anlageklassen:

- Microapartments

- Eigentumswohnungen

- Pflegeapartments

- Einfamilienhäuser

- Mehrfamilienhäuser

- Ferienapartments

- Serviceapartments


Viele dieser Anlageklassen sind für Sie verwaltete Objekte mit langfristigen Serviceverträgen, z.b. Microapartments, Pflegeapartments, Serviceapartments haben vertraglich gebundene Betreiber, die sich für Sie um die nahtlose Vermietung und alles Rund um Ihre Immoblie kümmern. Sie müssen sich dann um nichts weiter kümmern.


Kapitalanlage Beispiel mit direkter Renditeberechung:


Hochschulcampus in Fürth - Freigeist Immobilien

Sie möchten Ihre Immobilie in Würzburg oder München verkaufen? Sprechen Sie mit uns für eine kostenfreie Verkaufspreiseinschätzung!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page